Datenschutz und Datensicherheit für Mediation

Kommentare deaktiviert für Datenschutz und Datensicherheit für Mediation 18

Datenschutz und Datensicherheit

Mediation

Auch in Mediationen werden personenbezogene Daten genutzt. Die Daten werden gespeichert, Mediatoren kommunizieren mit den Medianden, den sie vertretenden Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten und gegebenenfalls Dritten.

DS-GVO und BDSG

Bereits seit Mai 2016 ist die europäische Datenschutz Grundverordnung (DS-GVO) in Kraft. Seit 25.05.2018 ist sie zu beachten und es gilt auch das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Mediation ist ein vertrauliches Verfahren. Daher sollte die Wahrung der Vertraulichkeit selbst verständlich sein. DS-GVO und BDSG haben daher auch erhebliche Auswirkungen auf Mediatorinnen und Mediatoren.

Schritt für Schritt zur Compliance

Wer vor dem Mai 2018 bereits das damals geltende Recht beachtet hatte, hat einen überschaubaren Aufwand, seine Strukturen anzupassen. Wer sich erstmals mit dem Thema Datenschutz und Datensicherheit befasst, wird größere Anstrengungen unternehmen müssen. Für beide empfiehlt es sich, die dringlichen Aufgaben schnell zu erfüllen und dann Schritt für Schritt die anderen Bereiche in den Griff zu bekommen.

 

Programm und Anmeldung