IT Mediation in Frankfurt am Main

Kommentare deaktiviert für IT Mediation in Frankfurt am Main 269

IT Mediation in Frankfurt am Main

Informationstechnologie umgibt uns in unserer täglichen Arbeit wie im Privatleben. Auch in Unternehmen spielt die IT eine immer größere Rolle. Entsprechend steigt die Anzahl möglicher und tatsächlicher Konflikte erheblich an.

IT-Projekte

Projekte in der Informationstechnologie umfassen Outsourcing, Anpassung/Parametrisierung/Customizing von Standardsoftware, Erstellung von Individualsoftware, Einbeziehung von Open-Source-Software, Beschaffung von Hardware und weitere Themen. Interessant ist, dass nur 25% aller Projekte im vorgegebenen bzw. geplanten Zeitrahmen und Budget die vereinbarten Ziele erreichen. Anders formuliert scheitern 75% der Projekte oder verfehlen zumindest einen Teil der Vorgaben. Entsprechend häufig sind Konflikte, auch in den 25% Projekten, die erfolgreich abgeschlossen werden. Ein IT-Projekt lässt sich aus einer Schieflage oder Projektkrise wieder durch Fristsetzungen noch durch Vertragsstrafen wieder ins Lot und zum erfolgreichen Abschluss bringen. Eine gerichtliche Auseinandersetzung ist schon wegen der Verfahrensdauer, aber auch der Struktur des Gerichtsverfahrens nur in der Lage, Schaden nach Schema zu verteilen. Ein erfolgreicher Projektabschluss ist nur möglich, wenn die Kommunikation  zwischen den Beteiligten wiederhergestellt wird, was insbesondere durch eine Mediation möglich ist.

Auch wenn der Streit schon so vertieft ist, dass nur eine Rückabwicklung des Projekts in Betracht kommt, ist der Gang vor Gericht nicht vorgezeichnet und nicht immer sinnvoll. In vielen Fällen müssen die Beteiligten zumindest noch so lange zusammenarbeiten, bis das Folgeprojekt zur Ablösung  fertig ist.  Erfahrungsgemäß sind auch Folgeprojekte nicht vor Krisen sicher, so dass zumindest mit Verzögerungen gerechnet werden muss. Eine ausreichende Basis für konstruktive Zusammenarbeit bis zum  endgültigen Abschluss der Rückabwicklung  ist in einer gerichtlichen Auseinandersetzung nur schwer zu schaffen. Auch in solchen Situationen kann der Mediation die bessere Alternative sein.

Lizenzstreitigkeiten

Die Frage, ob ausreichende Lizenzen einer Software erworben wurden, kann gerade bei größeren Unternehmen und über die Zeit immer wieder erweiterten Beschaffungen  komplex zu beantworten sein. Für Softwareunternehmen stellen sich dann schwierige Probleme, wenn mit angestellten Programmierern einerseits und freien Programmierern andererseits gearbeitet wird. Häufig wird in den Verträgen mit den freien Programmierern die Frage der urheberrechtlichen Verwertungsrechte nicht ausreichend behandelt. Inzwischen ist auch der Einsatz von Open Source Software bei der Softwareentwicklung Standard. Dies ist jedoch nicht nur nach der General Public License, sondern nach je nach Softwareganz unterschiedlichen Lizenzmodellen lizenziert.  Diese unterschiedlichen Lizenzmodelle den eigenen Vertragsbedingungen und möglicherweise Einkaufsbedingungen der Kunden in Einklang zu bringen, ist nicht einfach. Mediation als Verfahren, das insbesondere darauf abzustellen, die Interessen der Beteiligten herauszuarbeiten und im Sinne einer WIN WIN Lösung nebeneinander zu stellen, ist hier häufig das Mittel der Wahl.

Urheberrecht

Software wird heute typischerweise nicht mehr durch den einzelnen, genialen Programmierer im Alleingang erstellt. Vielmehr arbeiten in der Regel Teams gemeinsam daran, kreative Lösungen  zu finden. Kreative Köpfe bleiben jedoch nicht immer einer Meinung. Manchmal entstehen aus Differenzen neue Ideen und Gedanken. Manchmal zerbricht aber auch die Zusammenarbeit. Wenn nun das gemeinsame Projekt nicht nur ein Hobby, sondern Lebensgrundlage der Beteiligten war, es ist für alle wichtig, so schnell wie möglich Wege zu finden, den Streit zu beenden. Möglich sind hier strukturiertere Entscheidungswege innerhalb des Unternehmens, Hereinnahme von Dritten, aber auch Trennung mit der Möglichkeit, unabhängig voneinander Erfolg zu haben. Mediation als ein ergebnisoffenes Verfahren ist viel stärker als andere Verfahren geeignet, die Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen Beteiligten zu berücksichtigen und zu einer gemeinsamen Lösung zuführen.

Wirtschaftsmediation

Unsere Kanzlei bietet ausschließlich Wirtschaftsmediation an. Wir unterstützen Unternehmen bei Konflikten, analysieren den Konflikt und schlagen das am besten geeignete Verfahren zur Lösung vor. Als Mediatoren können wir dazu beitragen, Konflikte zu klären und zu einer einvernehmlichen Lösung zu führen. Bei unserem Mediation sind typischerweise Rechtsanwälte (auch Syndikusanwälte) oder interne Juristen auf beiden Seiten beteiligt. Juristische Begleitung ist allerdings nicht notwendig. Im Rahmen der Mediation beraten wir nicht über rechtliche Fragen, sondern überlassen dies den Rechtsberatern der Parteien. Wenn wir im Konflikt rechtsberatend tätig sind, können wir unsere Mandanten auch in einer Mediation,  einer Schlichtung, einen Schiedsgerichtsverfahren oder  einem Rechtsstreit begleiten.