Auszeichnungen: Deutschlands Beste Anwälte, Deutschlands Top-Wirtschaftskanzleien 2022

0 106

Auszeichnung zu „Deutschlands Beste Anwälte“, „Deutschlands Top-Wirtschaftskanzleien 2022“ und „Beste Wirtschaftskanzleien in Deutschland 2022“

In diesem Jahr wurde unsere Kanzlei zum wiederholten Mal in mehreren Kategorien von verschiedenen Magazinen ausgezeichnet.

Das Handelsblatt zählt Dr. Thomas Lapp im Bereich IT-Recht zu Deutschlands besten Anwälten. Auch in der diesjährigen Liste des FOCUS Magazins „Deutschlands Top-Wirtschaftskanzleien 2022“  zählt unsere Kanzlei sowohl im Bereich Schlichtung/Mediation als auch im Bereich IT/TK zu den ausgewählten Top-Wirtschaftskanzleien. In der Printausgabe des Branchenreports brandeins/thema ist unsere Kanzlei ebenfalls in den Bereichen Schlichtung/Mediation sowie Informationstechnologie/Telekommunikation als eine der besten Wirtschaftskanzleien in Deutschland 2022 gelistet.

Die Ergebnisse der aktuellen Edition im Handelsblatt basieren nach Angaben des Handelsblatts auf der 14. Ausgabe des Best-Lawyers-Ratings. In dem Verfahren seien Wirtschaftsanwälte gefragt worden, welche Wettbewerber sie besonders empfehlen könnten.

Nach Angaben von Focus würden zunächst stichprobenartig Anwälte identifiziert, die einen Fachanwaltstitel führen und ihren Standort in Deutschland haben. Bei einer Online-Befragung unter Fachanwälten würden dann Kollegenempfehlungen erhoben. Die Focus-Empfehlung erhielten diejenigen, die die meisten Empfehlungen von Kollegen ausgesprochen bekommen hätten.

brandeins erklärt, die Liste der Besten Wirtschaftskanzleien in Deutschland 2022 basiere auf einer Befragung unter Anwälten (Kollegenbefragung) und Inhouse-Juristen (Kundenbefragung) für insgesamt 24 Rechtsgebiete. brandeins gibt an, für die Befragung im Jahr 2022 seien 12.757 Anwälte aus Wirtschaftskanzleien und 3.609 Inhouse-Juristen identifiziert worden, die per E-Mail mit einem personalisierten Link zur Teilnahme an einer Online-Befragung eingeladen worden seien. Die Befragung sei vom 4. Oktober 2021 bis zum 26. November 2021 gelaufen. Insgesamt hätten 2.670 Anwälte und Inhouse-Juristen an der Umfrage teilgenommen und den Fragebogen vollständig ausgefüllt. Empfehlungen der eigenen Kanzlei seien identifiziert und nicht berücksichtigt worden. Es seien nur diejenigen Kanzleien ausgezeichnet worden, die in ihrem jeweiligen Rechtsgebiet überdurchschnittlich häufig empfohlen worden seien.

 

Markiert mit:

Ähnliche Artikel